normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Brandenburg vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Anbau & Ernte

 

Vorbereitung

 

Die Spargelflächen werden mit modernen Hilfsmitteln für die Saison vorbereitet. Diese Arbeiten werden im März, vor der eigentlichen Saison ausgeführt.

 

Das Spargelfeld wird zwischen den Erdwällen aufgelockert, damit es besser auftrocknet. Das Aufdämmen wird mit einem Spargelbeetpflug durchgeführt.

Es ist sehr wichtig, dass der Damm mittig der Spargelpflanze errichtet wird, damit die Pflanzenköpfe unter dem errichteten Erdwall liegen. Mit dem

7 IMG_3354_ptk_filtered.jpg

Spargelbeetpflug werden die Reihen nun gerade und locker aufgehäufelt. Durch eine so genannte Häufelfräse erhält der Spargelwall sein typisches Bild.  Jetzt ist der Erdwall fertig und braucht nur noch viel Sonne.

 

Spargelbauern setzen auf FOLIE, mit der man den Erntebeginn steuern und auch verfrühen kann.

 

KLARSICHTFOLIE            

-   Antitau- und Thermofolie eignet sich zur Verfrühung des Erntebeginns

-   schnelle Erwärmung des Bodens durch speziellle Beschichtung

-   Spargel wird durch die Folie gestochen

 

SCHWARZE FOLIE  

4 IMG_2321_ptkk.jpg

-   auch isolierende Wirkung      

-   sehr dicke Folie

-   Verhinderung der Sonneneinstrahlung, daher

    verfärbt sich der Spargel nicht

-   NACHTEIL: Erntehelfer müssen die Folie an

    jedem Erntetag erst abdecken, dann wieder

    auflegen

 

Spargelernte

 

Der Beginn der Spargelernte hängt wesentlich von der Witterung und der Bodentemperatur ab. Allgemein beginnt die Ernte hierzulande in der um den 20. April.

 

Ein späterer Erntebeginn kann durch eine Verlängerung der Stechzeit NICHT verlängert werden, da die Pflanzen noch ausreichend Zeit zur PHOTOSYNTHESE brauchen.

 

Das Spargelstechen ist auch heute noch mühsame HANDARBEIT!

 

IMG_8690kl.jpg

 

So wird’s gemacht:

Die Stangen sind zu stechen, wenn sich der Spargeldamm etwas anhebt, und sich die typischen kleinen Risse gebildet haben.

Der zu erntende Spargel wird mit gespreizten Fingern sorgfältig freigelegt.

Um zu verhindern, dass nebenstehende Stangen beschädigt werden, reicht es nicht, den Spargel nur flach freizulegen. Die beim Stechen entstehenden Löcher werden anschließend wieder glatt gestrichen.

 

Die Qualität des Spargels kann nach der Ernte noch erheblich beeinflusst werden. Die empfindlichen Stangen bleiben länger frisch, wenn sie direkt nach der Ernte für kurze Zeit in kaltes Wasser gelegt werden. Anschließend sollte der Spargel bis zur Sortierung kühl, feucht und dunkel gelagert werden. So bleibt die Qualität erhalten und Verfärbungen werden gemindert.

 

Spargelsortiermaschine

Der Spargel wird auf ein Laufband gelegt. Ein rotierendes Messer schneidet den

Spargel auf eine gleichmäßige Länge von 22 cm. Die Schnittenden müssen

rechtwinklig und glatt sein.  Anschließend wird der Spargel von Hand nach Qualitäten und Handelsklassen sortiert.

 

Der sortierte Spargel wird optimal bei einer Temperatur zwischen 0,5 bis

2 Grad C und einer Luftfeuchtigkeit von deutlich über 95% gelagert.

 

IMGP3140.JPG